Die US-Kavallerie 1865-1890

Antonio Mayoralas

Dienst an der Indianergrenze
Heere & Waffen- Heft 4

9783938447284Die Geschichte der US-Kavallerie und ihres Kampfes gegen die nördlichen Prärieindianer und die südlichen Apachen-Stämme. Lückenlos wird das Leben, die Uniformierung und Ausrüstung sowie Taktik der Indianerkämpfer von 1866 bis 1890 beschrieben. Inklusive einer Beschreibung des Little Bighorn Feldzuges und der Jagd auf Geronimo.

 

Historischer Hintergrund
Die Rolle der US-Kavallerie während der Indianerkriege wurde in der Literatur enorm ausgeschmückt. Als Teil der Geschichte des Wilden Westens wurde sie schon lange vor dem Aufkommen des amerikanischen Kinos zu einer Legende. Hollywood hat sehr viel zu diesem Erfolg beigetragen, indem es ein einzigartiges Kino-Genre schuf: Den Western.
Die 7. Kavallerie, geführt von General George Armstrong Custer, Sioux, Comanchen und Apachen sowie Schlachten wie Little Bighorn haben die Fantasie vieler Generationen beflügelt und den Wilden Westen zu einem Mythos werden lassen.
In Wahrheit verwischen und verklären Legenden die Geschichte, zugleich verewigen sie aber auch historische Ereignisse. Heute scheint der Western von unseren Kinoleinwänden verschwunden zu sein. Im Laufe der Generationen gerieten die blauen Soldaten, Revolver und Indianer in Vergessenheit.
Dieses Buch erzählt von den militärischen Einheiten, ihren Strategien, Uniformen, Tagesabläufen sowie ihren Kämpfen in einem gefährlichen und feindseligen Territorium, gegen fähige und schreckliche Kriegervölker: Die „Rothäute“. Es konzentriert sich auf den Höhepunkt und das Ende.


Inhaltsverzeichnis
Ausstattung
ISBN: 978-3-938447-28-4
Leider vergriffen, keine Nachauflage geplant